Matthias Kastner

Ein äthiopisches Projekt in Addis Abeba, das ich persönlich vor Ort kennenlernen durfte
  • My Goal:
  • $500
  • Raised So Far:
  • $150
  • # of Donations:
  • 1
$150 of $500 goal
+
Select a media type above to begin uploading photos and videos

Die Fresh and Green Academy ist eine äthiopische, privat finanzierte Schule, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kindern aus ärmsten Verhältnissen eine schulische Bildung, täglich (warme) Mahlzeiten, Kleidung und medizinische Versorgung zu gewährleisten.

2013 hatten meine Frau und ich das Glück, fast vier Wochen in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba verbringen zu können. Zwei Landeier in Afrika - der Kulturschock war vorprogrammiert.

Wir haben unvorstellbare Armut kennengelernt, aber auch ein sehr stolzes Volk erlebt, das irgendwie immer das Beste aus der gegenwärtigen Situation zu machen versteht. Improvisation prägte nicht selten auch unseren Alltag. Addis Abeba mit ihren knapp drei Millionen Einwohnern ist eine Stadt, in der die beiden sehr gläubigen Religionszugehörigkeiten Muslime und Christen sich respektieren und friedlich miteinander leben. Die quirlige Großstadt entsprach so gar nicht dem typischen Bild eines Landes, wie wir es bisher nur von Plakaten diverser Hilfsorganisationen im Kampf gegen den Dritte-Welt-Hunger kannten.

Wir haben wunderbare Menschen kennen gelernt, die sehr zurückhaltend aber gleichzeitig unglaublich herzlich und hilfsbereit waren. Die dort erfahrene Gastfreundlichkeit habe ich in meinem Leben bisher so nicht kennen gelernt.

Auf die Fresh and Green Academy sind meine Frau und ich während unseres Aufenthaltes in Addis Abeba letztlich Dank eines Geocaches aufmerksam geworden. Wir haben die Gründerin und Leiterin Muday Mitiku persönlich kennengelernt und hatten an dem Tag das Glück, von Mitinitiatorin Trish Hack-Rubinstein aus den USA begrüßt zu werden, die zufällig mit Freunden zu Besuch war. Wir haben eine exklusive Führung durch die Schule bekommen, aufgeregte Schüler kennengelernt und sind zu Injera und Kaffee eingeladen worden. Der Besuch, das Engagement der Leute vor Ort, die erzählten Geschichten und die fröhlichen Kinder waren eines der Highlights auf unserer Äthiopienreise.

Die Fresh and Green Academy finanziert sich zum einen aus Verkäufen von Produkten (wie selbstgewebte Schals), die die Eltern der Kinder produzieren sowie von Spenden.

Meine Frau und ich werben und bitten darum, dieses tolle Projekt mit einer Spende zu unterstützen, wie groß oder "klein" sie auch sein mag, damit fast 160 Kinder aus ärmsten Verhältnissen die Möglichkeit bekommen zu lernen und drei Mahlzeiten am Tag zu erhalten.

Dafür sagen wir von Herzen: Danke!
Willst Du spenden und hast keine Kreditkarte, schreibe uns an nikabi71@web.de - wir finden einen alternativen Weg ;)

Mehr Infos zur Fresh and Green Academy:

R Share
x Hide
My Story
The Cause

Die Fresh and Green Academy ist eine äthiopische, privat finanzierte Schule, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kindern aus ärmsten Verhältnissen eine schulische Bildung, täglich (warme) Mahlzeiten, Kleidung und medizinische Versorgung zu gewährleisten.

2013 hatten meine Frau und ich das Glück, fast vier Wochen in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba verbringen zu können. Zwei Landeier in Afrika - der Kulturschock war vorprogrammiert.

Wir haben unvorstellbare Armut kennengelernt, aber auch ein sehr stolzes Volk erlebt, das irgendwie immer das Beste aus der gegenwärtigen Situation zu machen versteht. Improvisation prägte nicht selten auch unseren Alltag. Addis Abeba mit ihren knapp drei Millionen Einwohnern ist eine Stadt, in der die beiden sehr gläubigen Religionszugehörigkeiten Muslime und Christen sich respektieren und friedlich miteinander leben. Die quirlige Großstadt entsprach so gar nicht dem typischen Bild eines Landes, wie wir es bisher nur von Plakaten diverser Hilfsorganisationen im Kampf gegen den Dritte-Welt-Hunger kannten.

Wir haben wunderbare Menschen kennen gelernt, die sehr zurückhaltend aber gleichzeitig unglaublich herzlich und hilfsbereit waren. Die dort erfahrene Gastfreundlichkeit habe ich in meinem Leben bisher so nicht kennen gelernt.

Auf die Fresh and Green Academy sind meine Frau und ich während unseres Aufenthaltes in Addis Abeba letztlich Dank eines Geocaches aufmerksam geworden. Wir haben die Gründerin und Leiterin Muday Mitiku persönlich kennengelernt und hatten an dem Tag das Glück, von Mitinitiatorin Trish Hack-Rubinstein aus den USA begrüßt zu werden, die zufällig mit Freunden zu Besuch war. Wir haben eine exklusive Führung durch die Schule bekommen, aufgeregte Schüler kennengelernt und sind zu Injera und Kaffee eingeladen worden. Der Besuch, das Engagement der Leute vor Ort, die erzählten Geschichten und die fröhlichen Kinder waren eines der Highlights auf unserer Äthiopienreise.

Die Fresh and Green Academy finanziert sich zum einen aus Verkäufen von Produkten (wie selbstgewebte Schals), die die Eltern der Kinder produzieren sowie von Spenden.

Meine Frau und ich werben und bitten darum, dieses tolle Projekt mit einer Spende zu unterstützen, wie groß oder "klein" sie auch sein mag, damit fast 160 Kinder aus ärmsten Verhältnissen die Möglichkeit bekommen zu lernen und drei Mahlzeiten am Tag zu erhalten.

Dafür sagen wir von Herzen: Danke!
Willst Du spenden und hast keine Kreditkarte, schreibe uns an nikabi71@web.de - wir finden einen alternativen Weg ;)

Mehr Infos zur Fresh and Green Academy:

Continue Reading

See more activity ...
Donate Log In
About

The Campaign:

Help Feed and Educate the Children of Fresh and Green Academy.

The Fresh and Green Academy is located in Addis Ababa, Ethiopia. The school was originally founded b

The Organization:

Friends of Fresh and Green Academy

Friends of Fresh and Green Academy Inc., a 501(c)3 non-profit corporation, was created to ensure th...

Fundraisers
View: Individuals